Das Hinweisgebersystem für öffentliche Stellen und die öffentliche Verwaltung

Mit der Hintbox erfüllen juristische Personen des öffentlichen Sektors und Stellen, die im Eigentum oder unter der Kontrolle einer solchen juristischen Person stehen, die Vorgaben zur Implementierung eines Whistleblower-Systems entsprechend den Vorgaben der EU-Whistleblower-Richtlinie (2019/1937).

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
Deutscher Bundestag

Unsere Leistungen

Einfacher Prozess
Umsetzung der Whistleblower-Richtlinie in der öffentlichen Verwaltung

Rechtskonforme Umsetzung der Whistleblower-Richtlinie in der öffentlichen Verwaltung

Verwaltung
Anpassung an die jeweilige Verwaltungsstruktur

Die Hintbox kann technisch auf die jeweilige Verwaltungs-, Behörden- und Ämterstruktur entsprechend individuell angepasst werden.

DSGVO
Sichere und DSGVO-konforme Lösung

Die Hintbox entspricht allen Anforderungen des Datenschutzes und der Datensicherheit gemäß der DSGVO, dem BDSG und den Landesdatenschutzgesetzen, die für die jeweiligen öffentlich-rechtlichen Körperschaften in den Bundesländern gelten.

Wirtschaftlich
Hohe Wirtschaftlichkeit

Mit unserer Hintbox bieten wir den Öffentlichen Verwaltung eine wirtschaftliche digitale Lösung zur Umsetzung der Whistleblower-Richtlinie an.

Art. 8 Abs. 1 und 9 der EU-Whistleblower-Richtlinie schreibt eine entsprechende Einführung eines Hinweisgeber-Systems grundsätzlich auch für juristische Personen des öffentlichen Sektors vor.

Testen Sie die HINTBOX kostenlos
Kostenlos testenNehmen Sie Kontakt mit uns auf

Mehrwert für die öffentliche Verwaltung

Mitarbeiter

Vertrauen in die Verwaltung stärken

Die Hintbox stärkt Vertrauen bei den Bürgerinnen und Bürgern, Mitarbeitenden der Behörde sowie Geschäftspartnern in die öffentliche Verwaltung.

Das Hinweisgebersystem dient der öffentlichen Verwaltung als zentrales Softwaretool für eine sichere Behörden-Compliance gegen Korruption und Unregelmäßigkeiten.

Risiken minimieren

Ein Hinweisgeber-System unterstützt öffentlich-rechtliche Körperschaften und ihre Behörden bei der Verhinderung bzw. Minimierung von wirtschaftlichen Schäden oder einem Reputationsverlust.

Eine neutrale Person bzw. Stelle kann sofort nach dem Eingang einer Meldung über eine Unregelmäßigkeit angemessene Folgemaßnahmen einleiten, um den Sachverhalt weiter zu untersuchen sowie Schaden von der öffentlichen Verwaltung abzuwenden.

Risiken
Mitarbeitende

Mitarbeitende der Behörde schützen

Mit unserer Hintbox kann ein noch rechtskonformeres Verhalten und vertrauensvolles Arbeitsklima in der Behörde geschaffen werden.

Frühes und entschlossenes Handeln der Mitarbeiter wird gestärkt und durch anonymes Whistleblowing erleichtert.

Die HINTBOX stärkt zusätzliches Vertrauen in die Integrität, Neutralität und Objektivität der öffentlichen Verwaltung. Die Hintbox kann ein weiteres Instrument der Verwaltung sein, den Verdacht eines „bösen Scheins“ der Verwaltung bereits im „Keim zu ersticken“, indem Behördenmitarbeiterinnen und -Mitarbeiter sowie Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit haben, Unregelmäßigkeiten und Gesetzesverstöße über das digitale Hinweisgeber-System bei einer neutralen Person bzw. Stelle – auch anonym – zu melden. Diese neutrale Person bzw. Stelle kann anschließend Folgemaßnahmen einleiten und diese über die Hintbox verwalten.

Unsere Fallbeispiele

Geschenk oder eine Belohnung, Provisionen und sonstigen Vergünstigungen. Diese Begriffe können unter Umständen unerlaubte Zuwendungen darstellen. Wer schwärzt gerne seine Kollegen an? Vermutlich nur wenige Außnahmefälle.

Bietet die öffentliche Verwaltung hingegen ein Hinweisgebersystem an, dass auch anonyme Meldungen ermöglicht, können in Zukunft mehr Korruptionsfälle aufgedeckt und präventiv verhindert werden. Dies stärkt weiter das Vertrauen in die Gesetzmäßigkeit der Verwaltung.

Ein Beamter genehmigte zahlreiche Bauanträge, obwohl die baurechtlichen Voraussetzungen dafür nicht vorliegen. Der Beamte erhält dafür Geldleistungen.

Mit Hilfe eines Hinweisgebersystems hätte dieses rechtswidrige Handeln möglicherweise frühzeitig beendet bzw. eingegrenzt werden können.

Ein Angestellter im öffentlichen Dienst und ein Beamter erteilen über Jahre hinweg Zuschläge für die Auftragsvergabe und erhalten dafür sachwerte Vorteile von Bietern, die den Zuschlag erhalten haben.

Diese Rechtsverstöße hätten durch ein Hinweisgebersystem möglicherweise gemeldet werden können, um weitere Verstöße zu verhindern.

Sind Sie auf die Whistleblower-Richtlinie vorbereitet?

NEHMEN SIE UNVERBINDLICH KONTAKT MIT UNS AUF

12 + 12 =